Kontakt
Bauunternehmen Seipp
Auf der Höhe 25
35117 Münchhausen
Homepage:www.bauunternehmen-seipp.de
Telefon:06457 911238
Fax:06457 911239

WDVS mit ober­flächigen Schäden sanieren

Firmenlogo
Systemaufbau WDVS

Systemaufbau altes WDVS sanieren

Auch Wärmedämm-Verbund­systeme unterliegen einer normalen Verwitterung und Abnutzung. Bei ausreichend dicken Wärme­dämm­platten mit ober­flächigen Schäden wie z. B. Abplatzungen und/oder Riss­bildungen in der Armierungs­schicht und/oder im Oberputz reicht in der Regel eine Renovierung. Hierzu werden die geschädigte Armierungs­schicht und/oder der Oberputz bis zu den Dämm­platten entfernt und durch eine neue Armierung und Schluss­beschichtung ersetzt. Ist eine ausreichende Trag­fähigkeit der alten Armierungs­schicht und/oder der Schluss­beschichtung gegeben, kann die Oberfläche auch überarbeitet werden.

System­komponenten / Produkt­auswahl

ArmierungArmierungsgewebe
Klebe- und Armierungsmörtel KAM
Klebe- und Armierungsmörtel KAM-san
Klebe- und Armierungsmörtel KAM-L
Dispersionsarmierungsmörtel DAM
Oberputz: MineralputzeKratzputz KP
Scheibenputz SCP /SBP
Scheibenputz Typ Marburger SPB-M
Münchner Reibeputz extra MRPe
Modellierputz MP
Oberputz: KunstharzputzeKunstharzputz (Kratzputzstruktur) KHP-K
Kunstharzputz (Rillenputzstruktur) KHP-R
Oberputz: SiliconharzputzeSiliconharzputz (Kratzputzstruktur) SHP-K
Siliconharzputz (Rillenputzstruktur) SHP-R
Oberputz: SilikatharzputzeSilikatputz (Kratzputzstruktur) SK-K
Silikatputz (Rillenputzstruktur) SK-R

Weitere Informationen zum Thema WDVS erhalten Sie in der folgenden Broschüre (PDF):

SAKRET Wärmedämm-Verbundsysteme

Quelle: SAKRET

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Building GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang