Kontakt
Bauunternehmen Seipp
Auf der Höhe 25
35117 Münchhausen
Homepage:www.bauunternehmen-seipp.de
Telefon:06457 911238
Fax:06457 911239

Die neue Öko-Marke "BotaGreen"

Unter dem Dach der Marke BotaGreen vereint Botament neue inno­vative Produkte, die besonders emissions­arm und umwelt­schonend sind.

Logo Botament

Nachhaltigkeit, Umwelt­schutz und Klima­freund­lich­keit im Bauge­schäft? Natürlich ist das möglich! Botament hat die Lösung für Sie, mit der neuen Öko-Marke „BotaGreen“.


BotaGreen Flexkleber C2 TE

BotaGreen Flex­kleber ist ein staub­redu­zierter, flexibler Dünn­bett­kleber zur Verle­gung von nahezu allen kera­mischen Wand- und Boden­belägen und verfärbungs­un­empfind­lichen Natur­steinen im Innen- und Außen­bereich. Aufgrund der klima­freund­lichen und ressourcen­scho­nenden Binde­mittel­techno­logie werden bei der Herstel­lung ca. 30 % CO2 einge­spart. Durch die Airflow Technology ist der BotaGreen Flexkleber besonders leicht und geschmeidig zu verarbeiten.

Ihre Vorteile:

  • Klimafreundlich
  • Staubreduziert
  • Sehr emissionsarm
  • Flexibel und hoch standfest
  • Für beheizte Flächen
  • Für Fliese auf Fliese
  • Lange Korrigier- und Offenzeit
BotaGreen Flexkleber C2 TE

BotaGreen Flexkleber C2 TE S1

Der BotaGreen Flexkleber S1 basiert auf einer speziellen Zement­kombi­nation mit mine­ralischen Füllstoffen und Addi­tiven. Er wurde zur Verle­gung von nahezu allen kera­mischen Wand- und Boden­belägen und verfärbungs­unem­pfindlichen Natur­steinen im Innen- und Außen­bereich entwickelt. Zudem ist er im System mit der Botament AE Abdich­tungs- und Entkopp­lungs­bahn geprüft. Mit dem Einsatz hoch­ent­wickelter und ressourcen­schonender Techno­logien sowie durch die Verwen­dung eines klima­freund­lichen Binde­mittels mit latent hydrau­lischen Anteilen ist es gelungen, bei der Herstel­lung des emissions­armen, flexiblen Dünn­bett­klebers ca. 30 % CO2 gegen­über herkömm­lichen Botament Fliesen­klebern mit vergleichbaren Eigen­schaften einzusparen – und das ganz ohne Kompro­misse in Sachen Leistungs­fähigkeit.

Ihre Vorteile:

  • Klimafreundlich
  • Flexibel und hoch standfest - S1 nach EN 12004
  • Besonders gut für Großformate
  • Staubreduziert
  • Sehr emissionsarm
  • Für beheizte Flächen
  • Für Fliese auf Fliese
  • Lange Korrigier- und Offenzeit
BotaGreen Flexkleber C2 TE S1

Was macht den BotaGreen Flex­kleber nach­haltig?

Zement ist der wichtigste Baustoff unserer Zivilisation, denn er hält Sand und Kies so zusammen, dass daraus stabile Mörtel und Betone werden. Für die Produktion einer Tonne Portland­zement werden derzeit jedoch rund 800 kg CO2 freigesetzt. Weltweit liegt der Zement­bedarf aktuell bei 4 Milliarden Tonnen pro Jahr.

Damit steht der Zement auf Platz 3 der größten CO2-Verursacher - direkt hinter dem Straßen­verkehr! Rund 8 % der CO2-Emissionen auf unserem Planeten entfallen damit allein auf dieses für uns so wichtige Binde­mittel. Anders als der Straßen­verkehr und andere große CO2-Verursacher, wie die Stahl­industrie, stand der Zement bisher jedoch kaum im Fokus dieser Diskussion. Der Grund: Es gab bislang kaum Alterna­tiven - bis jetzt!

Mit dem neuen BotaGreen Flex­kleber haben wir es geschafft, ca. 30 % des CO2 einzusparen. Wie das geht? Wir beschreiben Ihnen hier einmal die Herstellung.

Zunächst sollten wir uns jedoch mit der Frage beschäftigen, warum die Zement­produktion eigentlich so CO2-intensiv ist.

BotaGreen Flexkleber C2 TE S1

Zur Herstellung des begehrten Zement­klinkers muss das Roh­material – nämlich der Mergel - bei rund 1.450 °C im Ofen gebrannt werden. Hierfür werden große Mengen fossiler Brenn­stoffe benötigt. Das beim Brenn­vorgang freigesetzte CO2 stammt dabei zu 1/3 aus den Brenn­stoffen und zu 2/3 aus dem Rohmaterial.

Beim BotaGreen hingegen wurde nun gemahlener Portland­zement mit Hüttensand, einem sogenannten latent hydrau­lischen Bindemittel, vermischt. Dadurch ist es möglich, große Mengen Portlandzement einzusparen und so die Zement­fertigung umwelt­freundlicher zu gestalten.

Das latent hydraulische Binde­mittel reagiert zusammen mit dem Zement­leim und härtet anschließend genauso wie der Portland­zement aus.


Weitere Hersteller-Informationen:

Weitere Informationen zu BotaGreen finden Sie auf hier.


Botament in den sozialen Medien

Botament finden Sie auch auf den folgenden Social-Media-Netzwerken:

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Building GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang